Themen


Arbeitszeitverkürzung

Zeit ist knapp im Arbeitsalltag. Jede Sekunde zählt. Hektik und Zeitdruck lassen viele Menschen nicht mehr zur Ruhe kommen. Persönlich frei verfügbare Zeit nimmt ab. Das Leben der Menschen, die noch einen Arbeitsplatz haben, steht unter dem Diktat der Zeit. Arbeitsprozesse werden kontinuierlich beschleunigt, die Poren des Arbeitstages geschlossen.  Einseitig von Unternehmen bestimmte Flexibilisierung der Arbeitszeit nimmt uns immer mehr gemeinsame Zeit.


Geschlechtergerechtigkeit

Frauen sind die Leidtragenden der ungerechten Arbeitsverteilung zwischen den Geschlechtern. Sie sind oft zuständig für die unbezahlte Haus- und Sorgearbeit. Eine allgemeine Arbeitszeitverkürzung kann helfen, diesen Missstand zu beheben.


Weniger Arbeit für die Umwelt

Zu viel Arbeit schadet nicht nur den Menschen, die davon betroffen sind, sondern auch dem Klima. Denn der Großteil an CO2-Emissionen sind auf Erwerbsarbeit zurückzuführen. Eine Arbeitszeitverkürzung ist auch gut fürs Klima!


30 Stunden für Europa

Die Bremer Arbeitszeitinitiative unterstützt die Aktion '30 Stunden für Europa' der attac AG ArbeitFairTeilen. Eine allgemeine 30 Stunden-Woche führt zu besserer Verträglichkeit von Familie und Beruf, ist umweltschonender und sozial gerechter.


Gute Arbeit

Was heißt gute Arbeit eigentlich für die Beschäftigten in Bremer Betrieben? - Dieser Frage hat sich die IG Metall gestellt. Die Umfragen zeigen -  Lohnerhöhung alleine ist nicht ausreichend, um Arbeitsplätze qualitativ zu verbessern.


ArbeitFairTeilen

Wir unterstützen die Gesetzesinitiative zur Beschäftigungsförderung durch Arbeitsumverteilung.


Sonntagsarbeit? - Nein Danke

Der arbeitsfreie Sonntag ist für die meisten Menschen in Deutschland selbstverständlich. Doch viele müssen auch Sonntags arbeiten und das immer mehr in den letzten Jahren. Deshalb setzen wir uns für die Beibehaltung des arbeitsfreien Sonntags ein.